Allgemein

Campus

Das bisweilen nomadische Institut erhält seinen Wald Campus. Eingebettet in die Österreichische Alpenlandschaft betreibt TRIALE ab Oktober 2017 ein permanentes Labor auf 1100 Meter Seehöhe. Die Struktur baut auf einem verlassenen Bergbauernhof mit Wohnhaus und Scheune auf und bietet Platz für die Adaption von Werkstätten und Unterkünften.

Die Beschaffenheit der Gebäude entspricht in keiner Weise den Bedürfnissen von modernen funktionalen Arbeitsplätzen. Sie spiegelt die karge Essenz eines lange vergangenen Systems und hat aus heutiger Betrachtung vor allem romantischen Gehalt. Im Übernahmezustand sind weder Strom, noch fließendes Wasser, oder Kochstellen vorhanden. Es gilt als essentieller Teil der Projektarbeit des Insitituts die Infrastruktur neu zu erschließen ohne dabei irreversible Eingriffe am Bestand in Kauf nehmen zu müssen. Man betrachtet das Prekariat bewusst als Chance für eine Neubewertung zeitgenössischer Infrastruktur. Maßnahmen werden in flexibler, improvisierter, transportabler Weise implementiert, es soll ein Katalog mit Lösungsansätzen für die sanfte Erschließung der Räume entstehen.