Pioneer Challenges

Über das Jahr 2018 werden am Campus diverse infrastrukturelle Maßnahmen über die Triale- Workshopserie „Pioneer Challenges“ umgesetzt.

In dem Format erarbeiten die Teilnehmer spontane aber funktionale Maßnahmen zur Erschließung von Leerstand und Verlassenschaften in entlegenem Gebiet. Ziel ist es, neue zeitgenössisch relevante Nutzungszwecke für brachliegende Verlassenschaften und Leerstände zu entwicklen.
Dabei gilt es folgende Paramentern einzuhalten:

Größtmöglicher Flexibilität (Niederkomplexität), Mobilität (Leichtbau), Ressourcenschonung, Praktikabilität, Multifunktionalität, einfache Fertigung.
Das zu behandelnde Testgebäude ist unmöbliert und desolat, es gibt keinen Strom oder fließendes Wasser. In Zukunft soll hier der Betrieb eines off-grid Gestaltungsbüros erprobt werden. Darüber hinaus soll das Objekt die nötige Ausstattung für Workshops, Residencies und Veranstaltungen in Kooperation mit Hochschulen, Institutionen und der Öffentlichkeit bereitstellen.

Es ergeben sich folgende Ausstattungsbereiche und Maßnahmen:

Arbeits-/ Esstisch(e), Sitzgelegenheiten, Schlafplätze, Regale, Küchenzeile
(Pinoeer Challene #1 / 3. bis 5. März 2018)

Im Außenbereich – Toilette, Hygieneeinrichtungen, Wasserentnahmestelle, Abwasser und Dusche.
(Pinoeer Challene #2 / 18. – 22. Mai 2018)

Dreibaum / Tragfähige Baugruppe zur konstruktiven Erschließung des Außenraums
(Pinoeer Challene #3 / 7. – 11- September 2018)

Sauna / Spa
(Pinoeer Challene #4 / Herbst 2018)

Energiegewinnungssysteme
(Pinoeer Challene #5 / 2019)

 

Adaptierte Autoprogettazione Möbel

Improvisierte Hilfsmittel zur Arbeitserleichterung

 

Pioneer Challenge findet unter erschwerten Bedingungen im noch winterlichen Frühjahr statt
Am Beginn sind die Räume unmöbliert, man erarbeitet sich erst die Arbeitstische.
Baufortschritt des Esstischs

Komponenten des Tischs

fertiger Tisch
Die 2-Personen Trage für Brennholz fasst genug Material um eine Nacht lang zu heizen
Die Nachtstunden werden mit Gas- und Stirnlampen überbrückt
über die Japanissche Yakisugi Methode werden Hölzer für den Außenbereich mit Feuer imprägniert
Dokumentation des Küchenbaus
Ein Modul des Wandregal Systems

Ansicht der fertigen Küche

Die Belohnung am dritten Tag. Nach Abschluss der ersten Maßnahmen wird die fertige Küche mit einem Braten gefeiert

Anrichten der Speisen im fertig möblierten Zimmer